Zum Hauptinhalt springen

Stellvertretende Geschäftsführung und Leitung des Bereiches Projekte und Transformation (m/w/d)

Stellvertretende Geschäftsführung und Leitung des Bereiches Projekte und Transformation (m/w/d)

Sie sind engagiert und suchen eine neue Herausforderung mit Zukunftsperspektive?

Wir, der Landesbetrieb Daten und Information, als der zentrale IT-Dienstleister des Landes Rheinland-
Pfalz, entwickeln und betreiben an den Standorten Mainz und Bad Ems effiziente Lösungen für Landes-
sowie Kommunalverwaltungen und garantieren die professionelle Umsetzung der IT-Strategie des Landes
Rheinland-Pfalz. Wir sind im Bereich von Hochsicherheits- und Hochverfügbarkeitslösungen primärer
Ansprechpartner, beispielsweise für Polizei, Justiz sowie Finanzverwaltung.

Sie verfügen über eine einschlägige Berufserfahrung.

Wir bieten: Ein vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet – die Mitarbeit in
einem aufgeschlossenen, kooperativen Team – persönliche und fachliche Weiterbildung – die Sicherheit
des öffentlichen Dienstes – ein familienfreundliches Arbeitsumfeld.

Wir brauchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur qualifizierten Verstärkung unseres Standortes in
Mainz als:

Stellvertretende Geschäftsführung
und Leitung des Bereiches Projekte und Transformation (m/w/d)

(Kennziffer AS 2022_58)

Der sich im Aufbau befindliche Bereich Projekte und Transformation ist zuständig für die operative

Digitalisierung und IT-Transformation in Rheinland-Pfalz und die operative Steuerung der

zugehörigen strategischen IT-Projekt.

Ihre Aufgaben:

 Vertretung der Geschäftsführung bei der strategischen Projektsteuerung
und bei den Themen der Transformation sowie der Digitalisierung.

 Aufbau des Bereichs „Projekte und Transformation“ einschließlich
der Leitungs- und Koordinierungsfunktion des Bereiches

 Gesamtverantwortung für die dem Bereich zugeordneten Fachteams
und Fachthemen sowie Personalführung und –verantwortung für die
Beschäftigten des Bereiches

 Umsetzung der Unternehmensstrategie

 Entwicklung und Umsetzung von technischen und organisatorischen
Konzepten zur Steuerung landesweiter IT-Lösungen sowie die Er-
stellung von Stellungnahmen des LDI zur IT-Strategie des Landes

 Gestaltung, Umsetzung und Überwachung relevanter Prozesse zur
Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der zugeordneten Fachverfahren

 Konzeption, Weiterentwicklung und strategische Ausrichtung des
Bereiches u.a. durch die Weiterentwicklung vorhandener und Prüfung
neuer Instrumente

 Beratung der Geschäftsführung u.a. bei der Konzeption und Umsetz-
ung von IT-Architekturen sowie Mitarbeit im Führungskreis des LDI

 Sicherstellung der reibungslosen Zusammenarbeit mit den Teams
und Mitarbeiter*innen in den anderen Bereichen des LDI

 Beteiligung an landesweiten und länderübergreifenden AGs und
Gremien

 Ermittlung strategischer Automatisierungs- und Effizienzsteigerungsmöglichkeiten auch von IuK-Projek-
ten; Erarbeitung und Umsetzung von Lösungsvorschlägen mit landesweiter Bedeutung

 Strategische Konzeption und Umsetzung von Projekt- und Unternehmenssteuerungswerkzeugen, Wis-
sensmanagementplattformen und Controlling Management

 Verantwortung für die Einhaltung der Budgetplanung

 Kostenstellenverantwortung

Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Ihnen Herr Matthias Bongarth (E-Mail:
Matthias.Bongarth(at)ldi.rlp.de, Tel.: 06131/605-160) und Frau Barbara Süper (E-Mail:
Barbara.Süper(at)ldi.rlp.de, Tel. 06131/605-116).

Anforderungsprofil:

Wir suchen eine zuverlässige, belastbare, organisations- und kommunikationsstarke Persönlichkeit, die das
breite Spektrum der auf dieser Stelle wahrzunehmenden Aufgaben beherrscht und setzen u.a. Folgendes
voraus:

 Abgeschlossene, einschlägige Hochschulausbildung (Master- bzw. entsprechender
Hochschulabschluss, z.B. Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Wirtschaftsinformatik) oder
laufbahnrechtliche Befähigung für das vierte Einstiegsamt.

 Langjährige Erfahrung im Bereich der Personalführung und –verantwortung.

 Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Projektsteuerung, Projektmanagement, Qualitätsma-
nagement, IT-Sicherheitsmanagement sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

 Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Fachanwendungs- und Anwender- und Kundenbetreuung.

 Gute Kenntnisse im Bereich Controlling, KLR.

 Ein hohes Maß auch an technischem Abstraktionsvermögen sowie die Fähigkeit, fachliche
Anforderungen auf mögliche technische Lösungen projizieren zu können.

 Sprachliche Kompetenz und gute Englischkenntnisse.

 Bereitschaft und Fähigkeit sich ständig fortzubilden sowie sich selbstständig in neue Themen einzuar-
beiten.

 Die Bereitschaft zur Ableistung von Überstunden und die Teilnahme an einer flexiblen Arbeitszeitgestal-
tung sowie evtl. die Teilnahme an einer 7x24 Rufbereitschaft.

 Sicheres und aufgeschlossenes Auftreten, analytisches, strukturiertes Denkvermögen, ziel- und lö-
sungsorientierte, systematische sowie selbstständige, serviceorientierte und eigenverantwortliche Ar-
beitsweise, ebenso Durchsetzungsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Eigeninitiative.

 Team-, Kommunikations-, Kooperations- sowie Koordinierungsfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit.

Tiefergehende ITIL Kenntnisse oder eine ITIL v4 Zertifizierung sind gewünscht.

Eine Einstellung kann nur erfolgen, wenn eine Sicherheitsüberprüfung durchgeführt werden kann und keine
sicherheitserheblichen Bedenken bestehen.

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung von Tarifbeschäftigten bis
Entgeltgruppe 15 Ü des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) möglich. Bei Erfüllung
der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung. Beamte
(m/w/d) des vierten Einstiegsamtes (ehem. höherer Dienst) können sich bis zur Besoldungsgruppe B2
bewerben. Bei Vorliegen der Voraussetzungen kann eine leistungs- und erfolgsabhängige Jahresprämie bis
zu 25% des Jahresgrundgehaltes gewährt werden. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen
und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der
ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der
sexuellen Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung
bevorzugt berücksichtigt. Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen
entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen
Möglichkeiten entsprochen werden kann. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch
Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation
im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der o.a. Kennziffer vorzugsweise
elektronisch in einer PDF-Datei (max. 5 MB) an personalstelle@ldi.rlp.de ein, ansonsten schriftlich an den
Landesbetrieb Daten und Information, Team Personal, Valenciaplatz 6 in 55118 Mainz. Die
Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, daher bitten wir um Zusendung von Kopien. Nach
Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes
vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen. Unsere Datenschutzerklärung zu dem Umgang mit

den im Rahmen des Bewerberauswahlverfahrens erhobenen Daten finden Sie auf unserer Homepage
https://ldi.rlp.de/de/service/stellenboerse/.

Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 03.09.2022, die Einladungsfrist endet 4 Wochen
später.

https://ldi.rlp.de/de/service/stellenboerse/

Stellvertretende Geschäftsführung und Leitung des Bereiches Projekte und Transformation (m/w/d)

Mainz
Vollzeit
3 - 5 Jahre Berufserfahrung
Fachhochschulstudium
Universitätsstudium

Veröffentlicht am 30.07.2022

Jetzt Job teilen